Freundlichkeit aus jedem Winkel

am

Wie bisher jeden Tag sind wir sehr freundlichen und hilfsbereiten Menschen hier in Russland begegnet. Und genau das ist auch einer der zentralen Punkte unserer Expedition: Menschen treffen, mit ihnen ins Gespräch kommen, zusammen lachen, neue Freundschaften schließen – aktive Völkerverständigung eben.

Da treffen wir die beiden Polizisten, die uns wie selbstverständlich durch Jelabuga eskortieren, obwohl wir nur mit Notizbuch und Stift versuchen, uns zu verständigen. Da ist dieser Milizionär, der uns neugierig anhält und mit dem wir dann sogar auf englisch schnacken können. Alexandrowna vom Museum begrüßt uns so charmant auf deutsch und begleitet uns mit zur Gedenkstätte. Mit zwei russischen Arbeitern rauchen wir zusammen eine Zigarette und sie erklären uns kopfschüttelnd für verrückt, als wir ihnen erklären, was unsere Mission ist. Im Restaurant werden wir herzlichst eingeladen und unterhalten uns lachend mit Händen und Füßen.

So ging es bisher jeden Tag und wir sind sicher, dass das auch so bleiben wird. Diese Begegnungen mit all diesen Menschen unterwegs sind es, die diese Expedition so wertvoll für uns macht und uns die Anstrengungen mit Leichtigkeit meistern lässt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s